Donnerstag, 27. April 2017

Kreative Pause

Kreative Pause

Da ich mich momentan in einer schulischen Arbeitspause befinde - ja, ich bin SCHWANGER, ist auch mein Blog seit einiger Zeit ein wenig ruhig geworden.
Ich habe mir fest vorgenommen Euch weiter mit Ideen und Wissenswertem zu erfreuen, aber momentan war es mir gesundheitlich leider nicht möglich.

In den nächsten Wochen versuche ich:

- meine Staatsprüfungen Mathe und Englisch zu digitalisieren und Euch die Ideen zur Verfügung zu stellen

- eine neue Lesespur zu entwickeln

...und mal schauen was noch dabei entsteht.

VIELEN DANK für Euer Verständnis...
Nachfolgender Artikel wurde mir von LEGO Education zugeschickt, da ich dieses Projekt für eine tolle Idee halte, teile ich es gern. 



Lernkonzept Einfache Maschinen von LEGO® Education überzeugt 
im Praxistest

Das Set Einfache Maschinen von LEGO® Education lässt Grundschüler zu Technikern werden. Wie gut das Lernkonzept in die Lehrpläne aller Bundesländer und das Interessengebiet der Schüler passt, haben 150 Lehrkräfte getestet.

Jeder Grundschüler kennt LEGO® Steine. Setzt man die Materialien im Unterricht ein, schafft das eine Vertrautheit und eine positive Grundhaltung. Beinahe wie im heimischen Kinderzimmer bauen die Schüler verschiedene Modelle, die – neben den klassischen LEGO® Steinen – Zahnräder, Hebel, Lasten, Achsen, Rollen und Räder integrieren.Im Gegensatz zum bloßen Spielen mit Bausteinen, legt das Einfache Maschinen-Lernkonzept großen Wert auf die Vermittlung von technischem Verständnis. 


Wie der jüngste Produkttest eindrücklich zeigt, ist Einfache Maschinen mit einem Bausatz und Material für über 20 Unterrichtseinheiten ideal für den Sachunterricht in der Grundschule geeignet.
Dietmund Schwarz, Lehrer an der Grundschule Oberlauchringen bekräftigt: „Weil die meisten Kinder das Prinzip LEGO bereits aus dem eigenen Kinderzimmer kennen, muss es vorab nicht groß eingeführt und erklärt werden. Meine Schülerinnen und Schüler arbeiten gerne mit dem Material. Sie können selbstständig arbeiten sowie durch eigenes Tun und Entdecken thematisch handeln. Durch die eigenständige Schritt-für-Schritt-Entwicklung können die Schüler nachvollziehen, wie technische und physikalische Aspekte funktionieren.“

Anhand von Basismodellen lernen die Schüler die wichtigsten mechanischen Prinzipien, um sich anschließend an der Entwicklung von größeren und komplexeren Hauptmodellen zu versuchen. Ein guter Einstieg in jedes Thema ist die Frage an die Schüler, ob sie die Elemente, beispielsweise Zahnräder, die in der Unterrichtsstunde besprochen werden sollen, bereits aus ihrem Alltag kennen. Eine Übersicht und ein Glossar helfen anschließend, Fachbegriffe einzuführen. Wenn die grundlegenden Termini geklärt sind, bauen die Schüler ein einfaches Grundmodell, um die Mechanik und die Funktionsweise von Zahnrädern zu verstehen. Dieses Grundverständnis wenden sie schließlich beispielsweise beim Bau eines Karussells an. Zu diesen beiden Schritten erhält die Klasse Arbeitsblätter mit unterstützenden Abbildungen, Zeichnungen und anregenden Fragestellungen.


Lena Ahmann, Klassenleitung an der Matthias-Claudius-Grundschule in Lingen zeigt sich begeistert: „Bei dem Lernkonzept Einfache Maschinen ist das Material in sich vollständig, stimmig und lässt die Kinder selbstständig arbeiten.“ Und Joachim Rode, Grundschullehrer mit Schwerpunkt Naturwissenschaften bestätigt: „Die Unterrichtsmaterialien sind eine wertvolle Unterstützung für Lehrkräfte, denn sie geben besonders fach- und themenfremden Kollegen die nötige Struktur für den Unterricht. Da die Auswahl eines geeigneten und intuitiven Materials maßgeblich für die Motivation und den Lernerfolg der Schüler ist, würde ich LEGO Education Einfache Maschinen meinen Kollegen weiterempfehlen.“
Dass das selbstständige Erarbeiten von Aufgaben und die eigenhändige Gestaltung von Modelllösungen funktionieren, bestätigen 81% der Produkttester. Ganze 90% sind weiterhin davon überzeugt, dass haptische Lehrmittel den Lernprozess erleichtern. Insgesamt sind sich alle, die Einfache Maschinen von LEGO® Education getestet haben einig: Schüler können mit dem Lernkonzept nicht nur grundlegende technisch-physikalische Prinzipien mit Freude erlernen, es entlastet auch die Lehrkräfte enorm.

Über LEGO® Education
LEGO® Education entwickelt Lernkonzepte und Unterrichtsmaterialien für Schulen von der Grundschule bis zur Sekundarstufe und für Kindergärten, die auf den beliebten LEGO® Steinen basieren. Mit ihren haptischen und digitalen Komponenten schaffen die LEGO® Education Lernkonzepte Begeisterung und Motivation für lebenslanges Lernen und fördern Kreativität und selbstständiges Denken beim Erarbeiten eigener Problemlösungen. Dabei werden die Kernkompetenzen für die Zukunft herausgebildet und geschärft: Teamfähigkeit, Kommunikation und Kooperation. LEGO® Education greift auf über 30 Jahre im Bildungswesen zurück. Mehr unter www.LEGOeducation.de

Veröffentlichung durch LEGO Education bestätigt.

Sonntag, 19. Februar 2017

Donnerstag, 19. Januar 2017

Vorteilhaftes Rechnen bereits in Klasse 1

Morgen schaue ich mit meinen Kindern eine weitere Aufgabenstruktur, die wir zum vorteilhaften Rechnen nutzen werden.
Zuerst sollen die Schüler im Sitzkreis die Aufgaben den Zwanzigerfeldern und den Ergebniskärtchen zuordnen.
Im Anschluss gib es ein Übungsblatt.
Am Ende der Stunde will ich mit den Kindern über schöne Päckchen reden. Mal sehen ob sie die leichten Aufgaben finden und zum Ausrechnen der anderen Aufgaben nutzen.
Das Material (hier zum Herunterladen =)) habe ich mit dem wundervollen WorksheetCrafter hergestellt!

Sonntag, 15. Januar 2017

Storytelling

Habe ich gerade neu entdeckt...Hier gibt es viele  Illustrationen zu englischen Kinderbüchern. Für viele storytelling Einheiten sehr hilfreich...

Dienstag, 3. Januar 2017

Ordnung muss sein =)


In den Weihnachtsferien habe ich mein Büro neu strukturiert. Ich habe mir den Thüringer Lehrplan vorgenommen und versucht die wichtigsten Hauptthemen herauszufiltern. Das ist gar nicht so einfach, weil vieles unterschiedlich ausgelegt werden kann.

Nachdem ich bei Amazon 100 Versandkartons in weiß bestellt hatte, lag es jetzt nur noch am Sortieren.
Die Idee habe ich von einer sehr kreativen Bloggerin namens Grundschul_teacher. Grundschul_teacher hat auch die tollen Schachteln von Ravensburger genutzt.
Büro in neuem Look!
Ich bin gespannt ob mich das System in der Praxis überzeugt.

Die Labels für die Kisten stelle ich Euch gern hier zur Verfügung.